Aris Alexander Blettenberg | Pianist, Dirigent und Komponist
Aris Alexander Blettenberg ist ein deutscher Pianist, Komponist und Dirigent. Auf seiner Webseite finden Sie mehr Informationen zur Vita, Terminen und ...
203
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-203,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Vita

 

 

 

Seit seinem Gewinn beim Internationalen Hans-von-Bülow-Wettbewerb 2015 in der Kategorie Dirigieren vom Klavier hat sich Aris Alexander Blettenberg als „seltene Doppelbegabung“ (Süddeutsche Zeitung) einen Namen gemacht.

 

Der junge Musiker mit griechischen Wurzeln wurde 1994 in Mülheim an der Ruhr geboren.
Seine Ausbildung erhielt er an der Hochschule für Musik und Theater München und am Mozarteum Salzburg bei den Professoren Antti Siirala (Klavier) und Bruno Weil (Dirigieren) aufnahm. Derzeit studiert er in der Soloklasse von Prof. Lars Vogt in Hannover. Blettenberg tritt bisweilen auch als Komponist und Arrangeur in Erscheinung. Er ist Träger des Förderpreises zum Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft 2012, des Steinway-Förderpreises 2019, des Bayerischen Kunstförderpreises 2020 und seit 2015 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

 

Aris Alexander Blettenberg konzertierte bereits in Konzertsälen wie dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, der Wigmore Hall London, dem Konzerthaus Berlin, der National Concert Hall Dublin, dem Prinzregententheater München, dem Palais des Beaux-Arts Brüssel, dem Muziekgebouw Amsterdam, der NOSPR Concert Hall Katowice und trat im Rahmen renommierter Festivals auf, z.B. beim Heidelberger Frühling, Kissinger Sommer und bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.

 

Zu den Musikern, mit denen Blettenberg zusammengearbeitet hat, zählen u.a. Julia Fischer, Arabella Steinbacher, Maximilian Hornung und Julian Rachlin, zu den Klangkörpern u.a. das Kammerorchester des Bayerischen Rundfunks, das Georgische Kammerorchester Ingolstadt, die Duisburger Philharmoniker und die Meininger Hofkapelle. Weitere Impulse erhielt Blettenberg zudem durch Meisterkurse bei Rudolf Buchbinder, Cyprien Katsaris, Gerhard Oppitz, Matti Raekallio und Vladimir Jurowski.

 

2019 feierte Aris Alexander Blettenberg sein Debüt als Operndirigent in einer Neuproduktion von Mozarts „Die Entführung aus dem Serail“ am Meininger Staatstheater, dem er seit 2015 als Gastdirigent verbunden ist.

Termine

 

P  Auftritte als Pianist
D  Auftritte als Dirigent

 


P
02. Februar 2020, 11:00h und 18:00h, Mülheim an der Ruhr, Stadthalle

Duo-Rezital mit Theo Plath (Fagott)
Werke von Saint-Saëns, Schnyder, Gershwin, Boulanger und Franck

 

 

P 07. Februar 2020, 20:00h, Wangen im Allgäu, Stadthalle
„Altstadtkonzert“, Duo-Rezital mit Theo Plath (Fagott)
Werke von Boulanger, Fontyn, Debussy und Franck

 

 

P 09. Februar 2020, 16:00h, Ingolstadt, Festsaal
Familienkonzert mit Henri Bonamy (Klavier) und dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt unter der Leitung von Ruben Gazarian
Saint-Saëns: „Karneval der Tiere“

 

 

D 15. März 2020, 19:00h, München, Großer Saal der Hochschule für Musik und Theater
Konzert des Münchner Studienstiftungsorchesters, Solistin: Milena Wilke (Violine)

Werke von Kalinnikow, Glasunow und Rimski-Korsakow

 

 

P 24. März 2020, 20:00h, München, Johannissaal
Konzert für die Freunde des Nymphenburger Sommers

Werke von Beethoven

 

 

P 16. April 2020, 19:00h, Hannover, C. Bechstein Centrum
„Beethoven pur“, Solo-Rezital

Beethoven: Op. 54, WoO 57, WoO 80 und Op. 120

 

 

P 25. April 2020, 19:30h, Sinsheim, Stiftskirche verschoben!
Triokonzert mit Nemorino Scheliga (Klarinette) und Theo Plath (Fagott)

Werke von Mendelssohn, Glinka, Bruch und Saint-Saëns

 

 

P 26. April 2020, 19:30h, Kloster Plankstetten, Cramer-Klett-Saal
„Geflügelte Worte“: Melodramen-Abend mit Dominik Wilgenbus (Sprecher)
Werke von Schumann, Liszt, Debussy und Poulenc

 

 

P 15. Mai 2020, 17:00h, Basthorst, Schloss
Solo-Rezital
Werke u.a. von Chopin

 

 

D 18. Juni 2020, 19:30h, München, Cuvilliéstheater verschoben!
Benefizkonzert mit Ensemblemitgliedern der Bayerischen Staatsoper, dem Vocalconsort München und dem Münchner Studienstiftungsorchester
MÜNCHNER LEBEN nach „La Vie Parisienne“ von Jacques Offenbach

 

 

D 21. Juni 2020, 19:30h, Garching, Bürgerhaus verschoben!
Vorstellung II
MÜNCHNER LEBEN

 

 

P 09. Juli 2020, 19:30h, München, Hubertussaal
Konzert des Helios-Klavierquartetts
Werke von Schubert, Brahms, Dvořák

 

 

P 18. September 2020, 18:00h und 20:00h, Buchschlag
Klavierabend
Werke von Beethoven und Schubert

 

 

P 19. und 20. September 2020, 18:00h und 20:00h, Buchschlag
Duo-Rezital mit Theo Plath (Fagott)
Werke von Mozart, Saint-Saëns und Boulanger

 

 

P 09. Oktober 2020, 19:30h, Dilsberg, Kommandantenhaus
Duo-Rezital mit Theo Plath (Fagott)
Werke von Debussy, Fontyn, Boulanger und Franck

 

 

P 08. November 2020, 19:30h, Kloster Plankstetten, Cramer-Klett-Saal
Klavierabend
Werke von Beethoven

 

 

P 13. November 2020, 19:30h, Warburg, Pädagogisches Zentrum
Duo-Rezital mit Theo Plath (Fagott)
Werke von Debussy, Fontyn, Boulanger und Franck

 

 

P 21. November 2020, 19:30h, Sinsheim, Stiftskirche
Triokonzert mit Nemorino Scheliga (Klarinette) und Theo Plath (Fagott)
Werke von Mendelssohn, Glinka, Bruch und Saint-Saëns

 

 

P 27. November 2020, Cardiff (GB), Royal Welsh College of Music and Drama
Duo-Rezital mit Theo Plath (Fagott)
Programm wird noch bekanntgegeben.

 

 

10. Dezember 2020, München, August-Everding-Theaterakademie
Verleihung des Bayerischen Kunstförderpreises 2020

 

 

D 01./03. Januar 2021, 17:00h und 20:00h, Meiningen, Staatstheater
Neujahrskonzert der Meininger Hofkapelle
Werke von Offenbach, Chabrier, Saint-Saëns, Ziehrer u.a.

 

 

P 25. Februar – 03. März 2021, Großbritannien
Rezital-Tournee mit Theo Plath (Fagott)
Programm wird noch bekanntgegeben.

 

 

 

Weitere Termine werden noch bekanntgegeben.

Kontakt